Wasseraufbereitung und Elektrolyse

Das Salz und die Salztabletten dienen der Regeneration von Wasserenthärtungsgeräten.
Das Wasser aus den polnischen Quellen hat überwiegend einen hohen Kalzium- und Magnesiumgehalt (hohe Wasserhärte).

Die hohe Wasserhärte führt zu einem unnötig hohem Verbrauch von Weichmitteln, sowie zur Bildung des Kesselsteins, welcher die Leistungsfähigkeit des Heizverfahrens verringert und mit erhöhtem Kraftstoffverbrauch resultiert.

Das Wasser wird durch das Entziehen der Härtebilder enthärtet. Das Verfahren erfolgt in den Ionenaustauschern. Sobald die Fähigkeit zum Ionenaustausch ausgeschöpft wird, wird die Ablagerung mittels Salzlacke regeneriert. Enthärtung ist meistens ein Element der Wasseraufbereitungsanlage für Ernährungs-, Heiz- und Kühlzwecken, sowie bei anderen technologischen Verfahren.